Das Optiker-Projekt


Warum wir helfen

Viele Menschen in Togo leiden unter schweren Sehschwächen, erhalten aber nie eine Brille, welche ihnen ihren Alltag erheblich erleichtern könnte. Ein Brillenoptiker-Besuch ist sehr teuer, und nur Wenige können sich solch eine Behandlung leisten.  
Hinzukommend gibt es in Togo nur sehr wenige Brillenoptiker, und im gesamten Land gibt es keine Ausbildungsstätte für Optiker. Unsere Partnerorganisation Avenir Enfance Togo (mehr zu Avenir Enfance Togo auf der nächsten Seite) besitzt ein kleines Brillenoptiker-Geschäft in den Räumlichkeiten des Hauptsitzes. Mit Hilfe von Material - 

spenden aus Europa gelingt es der Organisation, so, Brillen          Brillengeschäft im Zentre von A.E.T. 

 für kleines Geld an die zu verkaufen, die dringend eine Sehhilfe

 benötigen. Doch problematisch ist es, dass kaum Nachwuchs 

für das Optikerhandwerk zur Verfügung steht. So ist es schwer, 

das Brillengeschäft aufrecht zu halten.  


Das Optiker-Projekt
Aus diesen Gründen entschied A.E.T. deswegen, eine eigene Ausbildungsstätte für das Optikerhandwerk zu eröffnen. Im naheliegenden Staat Mali gibt es eine internationale Akademie, an welcher der Beruf des Optikers und zeitlich des Optikermeisters gelehrt und zertifiziert wird.  
Zu Beginn des letzten Jahres machte sich deswegen ein Junge unserer Partnerorganisation auf die Reise nach Mali. Sein Name ist Roland, er ist 23 Jahr alt und wuchs mit A.E.T. auf. Seine Eltern starben, als er noch ein Kleinkind war. Seit dem lebt er im Waisenhaus der Organisation. Nun ist er in Mali, wo er zum Ausbilder für das Optikerhandwerk ausgebildet wird. In einigen Jahren wird er seine Ausbildung abschließen. Bei seiner Rückkehr in Togo wird er dann das Brillengeschäft A.E.T.s betreiben und gleichzeitig weiteren Jugendlichen unserer Partnerorganisation sein Handwerk lehren. Damit verbessert unsere Organisation nachhaltig die medizinische Versorgung vieler bedürftiger Menschen, die auf Sehhilfen angewiesen sind. Zeitgleich bietet sie damit auch bedürftigen Kindern des Projektes eine vielversprechende Zukunftsperspektive als Optiker; ein Beruf welcher ihnen ein sicheres Einkommen verspricht und zeitgleich für bessere Lebensbedingungen in Togo sorgt.  

 

 

 

 


Wie Sie dieses Projekt unterstützen können

Wir Afrikaherzen unterstützen Rolands Ausbildung in Mali mit einer Art Stipendium. Falls Sie eine zusätzliche Spende für Roland hinterlassen möchten, lesen Sie gerne unter Spenden nach, wie Sie dabei vorgehen können. 

.