Die Gebäude sind fertig! 

05.10.2017   


Neue Klassenzimmer und mehr Platz für die Kindergartenkinder!

01.08.2017


Seit einigen Wochen laufen in Lomé nun zwei neue Großprojekte. 

Wie die meisten von euch wahrscheinlich wissen, ist die Schule „Les Amandiers“ ein Schulkomplex. Der Kindergarten und die Grundschule befinden sich auf einem Gelände, was auch der Ursprung der gesamten Schule darstellt. Die Weiterführende Schule (Collège) wurde einige Jahre nach Gründung etwa fünf Minuten entfernt auf einem weiteren Gelände erbaut.


Anbau am Collège

Die Zahl an Schülern steigt Jahr für Jahr. Immer mehr Kinder wollen Unterricht an unserer Partnerschule genießen. Deswegen wurde vor einigen Wochen der erste Spatenstich zu einer Erweiterung des Collèges getätigt. Vier neue Klassenzimmer sollen insgesamt erbaut werden. Damit können 120 weitere Kinder am Unterricht teilnehmen. Wir Afrikaherzen sind froh, A.E.T. dabei unterstützen zu können. Mit Hilfe der vielen Spenden all unserer aktiven Unterstützer haben wir es geschafft, Geld für einen gesamten Klassenraum zu sammeln. Die Bauarbeiten haben bereits begonnen, zum Schulbeginn Ende September sollen bereits die ersten neuen Schüler dort beginnen. Neben diesem Anbau ist auch die Errichtung einer Bibliothek geplant. Mit den neuen Räumen zählt die Schule dann 40 Klassenzimmer, und wir erwarten für das kommende Schuljahr eine Zahl von insgesamt 1500 Schülern!

 

An dieser Stelle können wir nur unser großes Dank an euch alle aussprechen! Vielen Dank, dass wir gemeinsam diese wertvolle Arbeit unterstützen! 

 

 

 

 

 

 

   

Mehr Kindergartenkinder

Ein weiteres Anbauprojekt findet momentan auf Seiten des Kindergartens statt. Der Kindergarten („École maternelle“) hatte bis jetzt nur 2 kleine Räume im Gebäude der Grundschule integriert. Frühkindliche Bildung wird in vielen afrikanischen Ländern nicht sonderlich groß geschrieben. In Togo besuchen gerade einmal 34 % aller Kinder einen Kindergarten, oder eine Vorschule. Dabei ist die Elemtarbildung besonders wichtig für die Weiterentwicklung eines Kindes. Die Ausbildung kognitiver, physischer aber auch emotionaler Fähigkeiten ist gerade in den ersten Jahren von hoher Bedeutung. Problematisch an der geringen Beteilidung an frühkindlichen Bildungseinrichtungen ist vorallem auch die Arbeitssituation der Eltern. Während die Mutter beispielsweise auf dem Feld arbeitet, muss ihr Kind den gesamten Tag auf ihrem Rücken geschnallt bleiben, um sie nicht von der Arbeit abzuhalten. Dies ist für Mutter und Kind eine große Belastung, aber leider nicht vermeidbar, da Kindergärten vom Staat nicht gefördert werden. Sich den Besucht eines Kindergartens leisten zu können, ist nur für wohlhabendere Menschen Togos möglich.

 

Aus diesem Grund erbaut A.E.T. nun ein größeres Gebäude für den Kindergarten. Für die Kleinkinder wird es bald ein gesamtes eigenes Grundstück hinter der Weiterführenden Schule geben. Die neuen Räume bieten dann noch mehr Kindern die Chance, eine tägliche Betreung zu genießen und auch die Eltern zu entlasten. Die Kleinen bekommen täglich eine Mahlzeit und werden von Erziehern/innen in ihrer frühkindlichen Entwicklung gefördert. Auch hier haben die Bauarbeiten schon gestartet, voraussichtlich Ende September ist es soweit und die Jungen und Mädchen können los legen!